Einfacher, ölfreier Hummus

Aus verschiedenen Gründen war es ein langer Weg bis zur Fertigstellung dieses Beitrags und zur Perfektion unseres Hummus-Rezeptes, nach dem wir schon des Öfteren gefragt wurden. Zum einen hatten wir einfach zu dem Zeitpunkt, als das Rezept getestet werden sollte, keinen Appetit auf Hummus. Und uns ist es wichtig sich nicht zu zwingen etwas zu essen, nur weil man vor ein paar Tagen gesagt hat, dass man doch dann mal das Rezept ausprobieren könnte. Andererseits lag es an meiner Unfähigkeit einen Einkaufszettel richtig zu lesen, weshalb die Zitronen zwei mal fehlten…

Nichtsdestotrotz wollen wir euch hiermit eine Anleitung für, unser Meinung nach, ein sehr schmackhaftes klassisches Hummus-Rezept geben, welches man natürlich durch die Zugabe von weiteren Gewürzen und anderen Zutaten noch verfeinern kann.

Das aus Vorderasien stammende Gericht lässt sich auf verschiedene Weisen in eine Mahlzeit integrieren. Wir machen es zumeist so, dass wir uns große, knackige Salatblätter nehmen, sie mit Hummus bestreichen und noch mit anderen Zutaten aufstocken, wie z.B. frisches Gemüse, Kräuter und Ofenkartoffeln. Generell ist Hummus vielseitig einsetzbar, unter anderem als Brotaufstrich, als Dip oder wenn mehr Flüssigkeit benutzt wird, auch als Soße. Also seid gerne experimentierfreudig, sowohl mit den Zutaten als auch mit der Verwendungsart. Jetzt kommt das Rezept, lasst es euch schmecken!

Zutaten

  • 250 g Kichererbsen, gekocht
  • 1 Zitrone, Saft
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Datteln
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • Schnittlauch zum Garnieren
  • ggf. Pflanzendrink

Zubereitung

Dauer: ca. 10 min

1. Knoblauchzehen und Datteln klein hacken und mit den anderen Zutaten, außer Schnittlauch, in eine Schale geben.
2. Die Zutaten mit einem Pürierstab fein pürieren.
3. Falls der Hummus noch zu fest ist, kann ein Schluck Pflanzendrink dazu gegeben werden.
4. Nach dem Pürieren den Hummus in eine schöne Schüssel geben und mit Schnittlauch garnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s