Ölfreie vegane Burger Patties

Nach einer intensiven Klausurenphase hatten wir es mal wieder dringend nötig Zeit im Garten zu verbringen und das Leben wieder in vollen Zügen zu genießen. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt, was so viel heißt wie es hat nicht geregnet und es waren auch keine 40 °C mehr. Das mussten wir ausnutzen und haben erstmal eine fiktive Grillsession veranstaltet. Fiktiv, da es einen Grill nicht gab.

Wir hatten die Qual der Wahl zwischen einer selbstgemachten Pizza oder Burgern. Aufgrund der Überschrift dieses Artikels wisst ihr jetzt ja, für was wir uns im Endeffekt entschieden haben. Zu einer veganen Pizza folgt allerdings auch demnächst ein klasse Rezept!

Von den Patties, über die Soßen, bis zum Brötchen wollten wir alles selber machen. Bei letzterem haben wir sogar das Mehl selber gemahlen. Da wir kein Öl verwenden, haben wir die Patties im Backofen zubereitet. Es hat auch ganz gut gepasst, denn die Burger Brötchen und Süßkartoffel Streifen konnten so gleichzeitig in den Backofen geschoben werden.

Gegessen haben wir das ganze noch mit viel rohem Gemüse, wie Mais, Gurke, Karotte, Tomate, Weißkohl und Salat. Und als Dip bzw. Soße gab es selbstgemachtes Tsatsiki und eine selbstgemachte Avocadocreme. Die Burger selbst haben wir gar nicht mit so viel belegt, denn die waren alleine schon sehr geschmackvoll. So haben wir dann das Gemüse einfach mit den Dips gegessen.

So sah das ganze übrigens aus…

bunte Teller mit Gemüse und Salat und dazu Burger Brötchen und Burger.
Julius konnte nicht mehr abwarten… 😀

Und obwohl wir nur zu dritt waren, haben wir fast alles aufgegessen (außer die geschnittene Zucchini)… aber daran sieht man ja nur wieder wie lange wir keine Burger mehr hatten.

Das Rezept für die Burger Brötchen kommt bald!

ölfreie vegane Burger Patties
Sieht ein bisschen aus wie Kekse, zumindest war das unser erster Gedanke…schmeckt aber absolut nicht nach Keks.

Zutaten für 8 Burger Patties:

  • 90 g Sojaflocken
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 handvoll getrocknete Tomaten
  • 1 Schluck heißes Wasser
  • 2 Medjool Datteln
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Tahin
  • 1 Knoblauchzehe

Gewürze:

  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Thymian
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Rauchsalz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Dauer: ca. 30 min

1. Sojaflocken in einer Pfanne anrösten.
2. Zwiebel, Knoblauchzehe und getrocknete Tomaten kleinschneiden und alles mit den Sojaflocken und der Gemüsebrühe in eine Schüssel geben.
3. Das heiße Wasser dazugeben bis es ca. die Hälfte der Zutaten bedeckt, dann alles mit einem Löffel umrühren und für ein paar Minuten stehen lassen.
4. Den Rest der Zutaten ergänzen und mit einem Pürierstab mehrere Male durchgehen.
5. Die Masse mit feuchten Händen in die gewünschte Burgergröße formen und auf einem Backblech mit Backpapier legen.
6. Den Ofen auf Grillen einstellen und bei 180°C die Burger für ca. 10 Minuten backen, schließend die Burger umdrehen und wieder für ca. 10 Minuten Backen. Aufpassen, dass die Burger nicht schwarz werden. (Falls euer Ofen keine Grill-Funktion hat eignet sich auch Umluft oder Ober- und Unterhitze.)

  1. Ich hatte das Vergnügen, die Dritte bei dieser köstlichen Mahlzeit zu sein. Ich muss sagen, die Patties haben mir super gut geschmeckt. Sehr gut gewürzt und saftig. Und die Brötchen mit dem Vollkornteig waren lecker kräftig, so wie ich es mag.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s