Sommerrollen mit Erdnusssauce

Sommerrollen sind sozusagen die unfritierte Variante von Frühlingsrollen und werden meist als Vorspeise gegessen. Ich persönlich mag Sommerrollen aber besonders gerne als Mittagessen, weil sie so schön frisch sind.

Meine Mitbewohnerin Sarah liebt Sommerrollen, deswegen war es heute Zeit mal wieder welche zuzubereiten. Vorher waren wir auch noch bei einem Asia Shop, um noch fehlende Zutaten zu besorgen. Vor allem Reispapier gibt es dort sehr günstig.

Füllen kann man die Sommerrollen eigentlich mit allem worauf man Lust hat. Meistens werden Glasnudeln und Gemüse verwendet. In diesem Rezept habe ich zusätzlich noch Avocado und Mango in die Rollen gewickelt. Aber wie gesagt, ihr könnt das Rezept auch gerne abwandeln und das Gemüse eurer Wahl hineinfüllen.

Die einzigen Herausforderungen hierbei sind das Rollen, ohne, dass das Reispapier reißt und naja das Essen. Sagen wir es mal so, Sommerrollen essen ist nicht besonders für ein erstes Date geeignet…

Das Rezept ist für ca. 10 Rollen und können als 2 Portionen gerechnet werden.

Sommerrollen mit Erdnusssauce und Gemüse im Hintergrund.

Zutaten für 10 Rollen:

Für die Sommerrollen:

  • 10 Reispapier ( Ø 22 cm)*
  • 50 g Glasnudeln*
  • 1/2 Mango (ca. 130 g)
  • 1/3 Gurke (ca. 110 g)
  • 1/2 rote Paprika (ca. 120 g)
  • 1 Avocado
  • 50 g Sojasprossen*

Für die Erdnusssauce:

  • 55 g Erdnussmus, cremig oder stückig je nach Geschmack
  • 15 ml Sojasauce, ggf. zusätzliche Sojasauce zum Dippen
  • 40 ml Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • Gewürze: Paprika-, Knoblauch- und Chilipulver, Pfeffer

verwendetes Topping:

  • schwarzer Sesam*

*findet ihr am schnellsten in einem Asia Shop

Zubereitung:

Dauer ca. 30 min.
1. Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 3-4 min ziehen lassen. Anschließend abtropfen lassen.
2. Mango, Gurke, Paprika und Avocado in ca. 9-10 cm lange, dünne Streifen schneiden.
3. Reispapier einzeln von beiden Seiten nass machen und auf ein feuchtes Küchentuch legen (damit sie nicht festkleben). Kurz warten, bis das Reispapier weicher wird und kleine Mengen von Glasnudeln, Mango, Gurke, Paprika, Avocado und Sojasprossen relativ mittig auf das Reispapier legen und es zur Hälfte aufrollen. Die Seiten reinklappen und bis zu Ende weiterrollen. Mit der nächsten Rolle weitermachen.
4. Für die Erdnusssauce: Erdnussmus (nicht Erdnussbutter!), Sojasauce, Wasser, Hefeflocken und Gewürze vermischen.
5. Die Sommerrollen auf einem Teller platzieren und Sesamsamen darauf verteilen. Ein Schälchen Erdnusssauce und ggf. ein Schälchen Sojasauce dazustellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s